Durchsuchen nach
Externes Einsatzmittel: UG-ÖEL Amberg-Sulzbach

ABC 3 – Gasaustritt im Gebäude

ABC 3 – Gasaustritt im Gebäude

In einem Heizraum leuchtete die Gas-Warnlampe auf.

Ein Trupp unter Atemschutz drehte die Gaszufuhr ab und machte Messungen im Heizraum, es konnte jedoch keine Feststellung gemacht werden.

B3 PERSON – im Gebäude Garage (Person in Gefahr)

B3 PERSON – im Gebäude Garage (Person in Gefahr)

Brand einer Garage mit Übergriff auf den Dachstuhl des anliegenden Wohnhauses.

Wir stellten Atemschutzgeräteträger, Errichteten eine Atemschutzsammelstelle für alle PA-Träger, übernahmen die zentrale Atemschutzüberwachung und stellten eine Wasserversorgung her.

Anschließend kontrollierten wir den Dachboden mit der Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester und prüften mit einem CO-Warngerät auf CO-Ansammlungen.

B3 PERSON – im Gebäude Zimmer (Person in Gefahr)

B3 PERSON – im Gebäude Zimmer (Person in Gefahr)

Wir wurden zur Unterstützung nach Poppenricht zu einem Schwelbrand in der Dachaußenhaut alarmiert. Der Brand war in kurzer Zeit unter Kontrolle, somit konnten wir zeitnah wieder abrücken.

B4 – Landwirtschaft Stall/Scheune

B4 – Landwirtschaft Stall/Scheune

Wir wurden zu einem Großbrand nach Einsricht (Gemeinde Illschwang) alarmiert.

Eine genaue Einsatzbescheibung sowie Bilder folgen.

THL 1 – Personensuche

THL 1 – Personensuche

Suche einer vermissten Person, bei der ein medizinischer Notfall nicht ausgeschlossen werden konnte.

Aufgrund des sehr großen Suchbereichs wurden die Feuerwehren Sulzbach-Rosenberg, Großalbershof und Siebeneichen nachalarmiert.

Ebenfalls zur Hilfe kam die Feuerwehr aus Freudenberg, die ihre Feuerwehr-Drohne im Einsatz hatte.

THL BOMBENFUND – Bombenfund

THL BOMBENFUND – Bombenfund

Bei Baggerarbeiten auf einem Privatgrundstück in Haselmühl wurde eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg freigeschaufelt.

Wir wurden am späten Abend zum Ausleuchten der Fundstelle alarmiert.

B3 PERSON – Rauchentwicklung im Gebäude (Person in Gefahr)

B3 PERSON – Rauchentwicklung im Gebäude (Person in Gefahr)

Wir wurden mit unseren TLF 20/40 SL nach Gronatshof zu einem Wohnhausbrand alarmiert. Unsere Aufgabe war es, die bereits am Einsatzort befindlichen Löschfahrzeuge mit Löschwasser zu versorgen.